Abschluss: Kids meet Energy

Auch im zweiten Teil des Projektes "Kids meet Energy" mussten sich die Kinder der 3./4. Klasse beweisen. Die Schülerinnen und Schüler setzten sich mit der Energieeffizienz von Haushaltsgeräten, dem sparsamen Einsatz von elektrischer Energie, dem richtigen Handeln bei der Vermeidung von unnötigem Bereitschaftsverbrauch (Stand-by) bei Elektrogeräten schlau auseinander. Durch die vom Projektentwickler Dipl.-Päd. Ing. Walter Baierl erfundene „Währung“ für Energieschlaumeier, die Eiskugeleinheiten, konnten die Kinder die Einsparungen noch besser verstehen. In der letzten Unterrichtseinheit wurde der aktuelle Stand in der Beleuchtungstechnik eindrucksvoll „begreifbar“ mit auf dieser Welt einzigartigen Experimentierboards veranschaulicht.  Ein spezielles Erlebnis war das Forschen mit den Lego-Experimentierboards. Hier konnten die Kids lernen welche Materialien Strom leiten und welche nicht.

Krönender Abschluss des Projektes war die Übergabe der begehrten Zertifikate an die 17 hochmotivierten Energieschlaumeier durch Bürgermeister Karl Maderbacher, Direktor Karl Gschaider und dem  Vortragenden Dipl.-Freizeitpäd. Robert Wenig. Mit großem Stolz und viel Freude zeigten die Schülerinnen und Schüler beim Erinnerungsfoto ihre wertvollen Energieschlaumeier-Zertifikate.