Regeln für ein angenehmes Miteinander

²  Freundlichkeit und Höflichkeit sind für uns ganz selbstverständlich!

²  Auch die Anderen sind uns wichtig, deswegen sorgen wir für Ruhe und Ordnung und laufen nicht auf den Gängen. Alle SchülerInnen gehen in geschlossenen Gruppen in den Hof, Werkraum, Lehrausgang, usw. .

²  Unsere Klassenzimmer sind liebevoll hergerichtet. Damit das so bleibt, toben wir nicht herum und beschädigen nichts. Anderenfalls müssen unsere Eltern dafür aufkommen.

²  Wir wollen uns und unsere Mitschüler nicht in Gefahr bringen, deswegen verzichten wir außerhalb des Schulhauses (Gefahrenbereich Straße, Bushaltestelle) auf das Herumtoben, Schneeball werfen, … .

²  Das Schultor wird um 7 Uhr aufgesperrt. Von 7:00 bis 7:25 Uhr übernimmt Frau Herta Berger die Aufsicht der SchülerInnen in den Klassen.

²  In der ersten Pause essen die SchülerInnen die Jause in der Klasse. Die zweite Pause verbringen die SchülerInnen bei Schönwetter am Sportplatz. Zu Schulbeginn wurde ein Aufsichtsplan von den Lehrerinnen erstellt. Das Betreten des Schulhauses ist während der Hofpause untersagt. Das Aufsuchen des WC`s in dringenden Fällen ist natürlich erlaubt.

²  Das Verlassen des Schulbereichs während der Unterrichts- und Pausenzeiten ist nicht gestattet.

²  Die SchülerInnen haben sämtliche Einrichtungen und Anlagen der Schule einschließlich der zur Verfügung gestellten Arbeitsmittel schonend zu behandeln. Auf Reinlichkeit ist besonders in den WC-Anlagen zu achten. Bei mutwilliger Beschmutzung oder Beschädigung von Gegenständen sollen die Kinder versuchen – in pädagogisch sinnvollem Ausmaß – den Schaden selbst zu beheben.

²  Wertgegenstände und Geldbeträge sind in die Schule nur bei Notwendigkeit mitzubringen. Es ist nicht ratsam, diese in der Garderobe aufzubewahren.

²  Elektronische Spiele sind nicht gestattet.

²  Gegenstände, die die Sicherheit gefährden, Spielsachen, die den Schulbetrieb stören, dürfen von den SchülerInnen nicht mitgebracht werden. Derartige Gegenstände sind der Lehrerin auf Verlangen zu übergeben.

²  Scooter und Fahrräder dürfen nur mit Fahrradausweis oder in Begleitung Erwachsener benützt werden und müssen im Schulhof abgestellt werden. Bei Beschädigung oder Verlust tragen die Eltern die Haftung. Mit Rollerblades dürfen die SchülerInnen nicht zur Schule kommen.

²  Nach Unterrichtsschluss haben die Kinder das Klassenzimmer in ordentlichem Zustand zu verlassen. Am Nachmittag bleiben die Klassen versperrt.